Das DinoCar Dino Sport ZF

Bereits seit dem Jahr 1994 werden in Rhede Brual hochwertige mit Pedalen angetriebene Präzisionsfahrzeuge für Kinder, die sogenannten Dino Cars, produziert. Die Herstellung geht zurück auf eine Idee des Firmengründers Theo Evers, der auf dem bereits seit mehr als 100 Jahren bestehenden Firmengelände der Firma Evers mit einer eigenen Produktion von Gokarts begann. Schnell stellte sich der Erfolg seiner Konstruktionen ein und die Fabrikation musste in neue und größere Hallen ausgelagert werden.Bis heute sind mit Hilfe eines Teams aus hochqualifizierten und motivierten Technikern mehr als 27 verschiedene Modelle der Dinocars entstanden. Regelmäßig wird an der Weiterentwicklung und Verbesserung gearbeitet. Immer wieder kommt es vor, dass ein bereits vorhandenes Bauteil komplett überarbeitet, ja sozusagen neu erfunden, wird.
Die Firma DINO CARS Evers GmbH aus Rhede Brual steht mit ihrem Namen Garant für die hochwertige Qualität sowie die Sicherheit der produzierten Gokarts. So erhält jeder Kunde beim Kauf eines Dino Cars eine Garantie für fünf Jahre auf die Stabilität des Rahmens. Zudem gehört zur Auslieferung auch ein Zertifikat des TÜV, das die Überprüfung zertifiziert.

Jedes der 27 Modelle der Dino-Cars ist mit einem geschlossenen Kettenkasten, Reflektoren für bessere Sichtbarkeit bei Dämmerung, einer Feststellbremse, Rädern mit Kugellagern sowie einer Anhängerkupplung ausgestattet.

Eines dieser Modell ist das DinoCar DINO SPORT ZF.

Die Linienführung des Dino Cars Dino Sport ZF ist auf den ersten Blick einfach und klar. Gleichzeitig wirkt das rund 40 kg schwere Dinocar robust und pfiffig und macht sofort Lust auf eine kleine Spitztour. In der farblichen Gestaltung dominiert das kräftige Rot des Rahmens, das durch das Schwarz der Reifen, des Kettenschutzes und der Kotflügel ergänzt wird. Leuchtende Highlights setzen die gelben Felgen der Reifen. Sowohl der Kettenkasten als auch die Seitenteile des Sitzes sind mit einem flammenfarbenen Muster auf grauem Untergrund verziert, das zudem noch von einer Rennflagge geschmückt wird.

Hinter einem kleinen Rammschutzbügel ragt zwischen den beiden vorderen Rädern die Lenkstange schräg in Richtung Fahrersitz empor. Am oberen Ende befindet sich ein schnittiges Lenkrad. Eine Pendelachse gleicht Unebenheiten auf Fahrstrecken aus und verleiht dem Dino Car noch mehr Stabilität.

Der schwarze Schalensitz ist durch die fünf in den mittleren Rahmen eingelassenen Kunststoffbuchsen verstellbar und lässt sich so ganz einfach der jeweiligen Größe des Fahrers oder der Fahrerin anpassen. Die hinteren Räder sind von zwei Kotflügeln überdeckt, die an der Vorder- und Hinterseite große Reflektoren tragen.

Ergänzt wird die technische Ausstattung durch eine Handbremse an der rechten Seite sowie durch einen mittig angebrachten Schalthebel. Dieser ermöglicht die Zuschaltung eines Rückwärtsganges, sodass ein Richtungswechsel problemlos und schnell vonstatten gehen kann.

Tags: ,

Die Kommentare sind geschlossen.